Category: infrastructure

Gleanings: Wie Stadt-Land-Disparitäten zu politischen Spaltungen gewendet werden

Die Entscheidung für die Einführung von Dieselfahrverboten wurde 2019 in Stuttgart durch Demonstrationen beantwortet. Die Proteste betonten u.a. mit symbolischem Bezug auf die französischen Gilets Jaunes Stadt und Land bzw. Zentrum und Peripherie als Pole unterschiedlicher Interessen. Bei den in ihrer Selbstbeschreibung “unpolitischen” Protesten von “Bürgern” und “Dieselfahrern” lassen sich Vereinnahmungen durch rechtspopulistische Strategien beobachten. Zugleich haben sich die Organisator*innen allerdings in öffentlichen Aussagen von rechten Gruppierungen abgegrenzt. Der Artikel möchte diese widersprüchliche Beziehung zu rechtspopulistischen Haltungen durch eine Analyse raumbezogener Praktiken und Argumentationen während der Proteste untersuchen.

READ MORE Gleanings: Wie Stadt-Land-Disparitäten zu politischen Spaltungen gewendet werden

Gleanings: The Kaleidoscope of Catastrophe

Recently, I announced my intention to write a long essay about Malm to a circle of degrowth communists. One, a researcher and activist of US pipeline struggles, was exasperated at Malm’s apparently contradictory embrace of a strategy of pushing the capitalist state to do the right thing in Corona, Climate and Chronic Emergency (2020) and his stringent support of sabotage in How to Blow up a Pipeline (2021).

READ MORE Gleanings: The Kaleidoscope of Catastrophe